Grundsteuer B Erhöhung moderat gestalten

Der Hebesatz der Grundsteuer wird von 480 auf 520 steigen. Das bedeutet eine durchschnittliche Zusatzbelastung pro Person von einem Euro im Monat. Die Grundsteuer ist abhängig von der Größe der Wohnung, für kleinere Wohnungen liegt der Anstieg im Centbereich. Auch wenn jede noch so kleine Zusatzbelastung derzeit schwierig ist, hat unsere Fraktion der Erhöhung zugestimmt. Die Zusatzeinnahmen von zwei Millionen Euro für die Stadtkasse sind wichtig, um viele freiwillige Leistungen aufrecht erhalten zu können. Eine 2. Erhöhungsstufe ab 2023 wurde jedoch auf Antrag unserer Fraktion, zusammen mit LINKE und SPD, zunächst in einen Prüfauftrag umgewandelt. Ende dieses Jahres soll geprüft werden, ob die Finanzlage die 2. Stufe wirklich nötig macht.

Der Hebesatz der Grundsteuer wird von 480 auf 520 steigen. Das bedeutet eine durchschnittliche Zusatzbelastung pro Person von einem Euro im Monat. Die Grundsteuer ist abhängig von der Größe der Wohnung, für kleinere Wohnungen liegt der Anstieg im Centbereich.

Auch wenn jede noch so kleine Zusatzbelastung derzeit schwierig ist, hat unsere Fraktion der Erhöhung zugestimmt. Die Zusatzeinnahmen von zwei Millionen Euro für die Stadtkasse sind wichtig, um viele freiwillige Leistungen aufrecht erhalten zu können.

Eine 2. Erhöhungsstufe ab 2023 wurde jedoch auf Antrag unserer Fraktion, zusammen mit LINKE und SPD, zunächst in einen Prüfauftrag umgewandelt. Ende dieses Jahres soll geprüft werden, ob die Finanzlage die 2. Stufe wirklich nötig macht.

Kategorie

Anträge

Aktuelle Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.